Transmitter

Kein Fall von Schlaf. Im Toten-Fall bitte drum kümmern. (RS)-6-(5-Chlor-2-pyridyl) – 6,7-dihydro-7-oxo-5H-pyrrolo[3,4-b]pyrazin – 5-yl-4-methyl-1-piperazincarboxylat. Bereits nach einer Stunde ist die maximale Plasma-Konzentration von 0,02 – 0,06 g/ml erreicht. Die Bio-Verfügbarkeit beträgt 80%. Zopiclon bindet an die 1-Untereinheit des GABA-Rezeptors an. Durch diese Selektivität wird die Wirkung der Neuro-Transmitter exzessiv verstärkt. Der Wirkstoff imitiert also das Wirkprofil des Botenstoffs -Amino-Buttersäure am Rezeptor. Diese Verstärkung am GABA-Rezeptor tritt vorrangig lokal im Cortex cerebri und Cerebellum, jedoch nicht in anderen peripheren Rezeptor-Systemen auf. Die Halbwertszeit beträgt 5 Stunden.

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close