Signalfeuer

In seiner wöchentlichen Gedenkrede rief Literatur-Präsident Wehlim zu mehr Wachsamkeit auf. Schließlich leuchte unser Planet seit den globalen Rundfunk- und Fernseh-Ausstrahlungen der 1930er Jahre wie ein Signalfeuer im All; die Wahrscheinlichkeit, dass diese sich mit Lichtgeschwindigkeit verbreitenden elektro-magnetischen Rundfunk-Wellen von Außerirdischen bemerkt worden seien, könne nicht mit 0 angesetzt werden. Auch die Literatur müsse diesen Sachverhalt stärker berücksichtigen. Wehlim forderte daher die Autoren aller Genres zu mehr Engagement bezüglich extra-terrestrischer Aspekte auf.

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close