Schmerz

Keine Mails. Einst war ich ein Kind. Ich bin nicht da. Jede Zeit hat ihren Schmerz. Ich muss dann mal in diesen Tag.

 

Schmerz

Ich bin bei euch. Dann, wenn aller Schmerz uferlos wird. Ich liebe euch. Ich trage eure Hoffnung zum Herrn. Ich möchte gern fünfstellig sein.

 

Schmerz

Wo ist dein Schmerz? Wo dein Jammer, deine Last, deine Bürde? Du vergrubst all das im Grab deines Zimmers, und wurdest: eine Frage, ein Punkt, ein Ende. 18. Juli 2006. 18. Mai 2004. 17. November 1988. Januar 1987. Zehn Jahre zuvor wäre es nimmer geglückt. Ich liebe dich, und du liebst mich.

 

Schmerz

Und man befand, all diese Zeit sei eine heilende. Doch dieser Schmerz, seit ich dich bettete auf diesen Tisch, er wurde Bach, ein Fluss, der aus dem Rücken durch die Glieder bis in den Kopf erdrang. Ein Meer, in dem mein Schädel trieb davon. Du warst mein ein und alles. Mein Schild, mein Sehnen, meine Kraft. Ich wusste nicht, dass dieses Foto töten kann.

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close