Potosi

Der Cyber Writer Thomas Josef Wehlim erhält den Literaturpreis der südamerikanischen Gewerkschaft der Berg- und Minenarbeiter der Andenregionen für seinen Roman »Legende von Schatten«. In diesem Werk setze sich Wehlim, so der Vorstand der Gewerkschaft, auf zwei Seiten in literarisch hochwertiger Form mit den schrecklichen Arbeitsbedingungen der Minenarbeiter von Potosí auseinander, das Erscheinen des Werks in spanischer Übersetzung (»Legendos dos Schattos«) habe zudem in Bolivien landesweite Spontan-Kundgebungen ausgelöst und zu einem unmittelbaren Einlenken der Minenbesitzer bzgl. der Versorgung der Minenarbeiter mit Koka-Blättern geführt. Der Preis ist mit 10.000 Real dotiert. Wehlim äußerte die Absicht, den Preis am 8. September persönlich in Potosí entgegen zu nehmen, zeigte sich aber auch besorgt bzgl. der zahlreichen erhaltenen Morddrohungen und der Hygiene-Bedingungen in den Hotels.

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close