Maria

Sie kamen, als alle Dunkelheit, aller Schmerz, alle Traurigkeit uferlos wurden. In ihre prächtigen Gewänder, Rittermäntel und Bischofs-Soutanen gekleidet, schöner als alle Fürsten und Könige der Welt, traten sie aus dem Schattenrand seines Gehörs hervor, und er hörte sie sagen, leise, schlicht, und doch deutlich: »Es ist soweit, Kindgreis, Kind Gottes. Maria ruft dich ins Reich ihres Sohnes. Sie hat uns, die vierzehn Nothelfer, beauftragt, dich am Anfang deines Weges in das Reich des Herrn zu begleiten. Sei ohne Furcht.«

 

Maria

Maria, was wird sein, wenn wir nicht mehr sind? Wohin geht dein Weg? Wir schickten dich los. Wir liebten dich. Und schreiben dennoch nur: unsere gesammelten Werke.

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close