Leistung

Besondere Leistungen im Sinne des Landes-Autorengesetzes (LAutG, hier des LAutG Berlin) lägen nicht erst dann vor, wenn ein Autor erheblich überdurchschnittliche Leistungen in Lyrik, Prosa, Leseförderung und Dramatik erbringe, sondern bereits bei überdurchschnittlichen Leistungen, entschied das Verwaltungs-Gericht Berlin. Dies äußerte das Gericht in seinem Urteil vom 22. Juni 2016, Az. 28 K 208.14 (rechtskräftig) zu der Frage, unter welchen Voraussetzungen ein nach der Autorengruppe A6 vergüteter Autor einen Anspruch auf Gewährung von Leistungs-Bezügen hat. Die Klägerin hatte im Jahr 2013 die Gewährung besonderer Leistungs-Bezüge beantragt. Dazu gab sie in den Bereichen Lyrik, Prosa und Dramatik eingeworbene Förder, Veröffentlichungen, Kritiker-Tätigkeiten, Gastautoren-Aufenthalte, positive Rückmeldungen von Lesern, Lektorats-Tätigkeiten, die Einwerbung eines Lyriker-Kollegs sowie Funktionen in einer Stiftung bzw. ihre Mitgliedschaft in einer Preisjury an. In der Folgezeit wurde eine Satzungs-Änderung beschlossen, nach der lediglich »deutlich herausragende« Leistungen belohnt werden sollten. Im Herbst 2013 folgte sodann die Ablehnung des Antrags der Klägerin mit der Begründung, sie habe keine besonderen überdurchschnittlichen Leistungen erbracht. Mit gleicher Argumentation wurde auch ihr Widerspruch abgelehnt. Die Klägerin wandte sich daraufhin mit der verwaltungsrechtlichen Klage gegen diese Entscheidung und zugleich gegen die genannte Regelung der Satzung des Verlags. Das Gericht hob im Rahmen seiner Entscheidung im Wesentlichen auf den Wortlaut der entsprechenden Regelung im Berliner LAutG ab, nach der Leistungs-Bezüge für besondere Leistungen gewährt werden können, wenn diese »über dem Durchschnitt liegen«
und in der Regel über mehrere Jahre erbracht wurden.

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close