Leben im Dezember

Leben im Dezember. Ich habe diese unerreichbare Angst. Sie ist wie ein Krake, der seine Tentakeln um meinen Körper legt, in meinen Mund, meine Speiseröhre, Luftröhre stößt. Außer dem Bösen kommt nichts mehr durch mein Fenster. Dass ich kurzfristig erreichbar bin. Du hast dich erfolgreich ausgeloggt.

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close