Kontrolle

Der Lehrling L. leidet unter periodischen Schlafstörungen und entwickelt zudem auf seiner Arbeitsstelle einen schweren Kontrollzwang, der seine Arbeits-Effektivität minimiert. Als der Arbeitgeber dies bemerkt und mit Kündigung droht, ist L. zwar in der Lage, die Kontrollen der vielen Geräte etc. in der Firma zu reduzieren, doch verlagert sich der Kontrollzwang nach Hause in die Abendstunden. Teilweise kontrolliert L. bis zu drei Stunden abends Küchen- und Elektrogeräte, Steckdosen, Rohre und Türen. Analysieren Sie den Fall auf der Basis des Kausalketten-Modells, und identifizieren Sie insbesondere Projektionen.

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close