Frist

Dieser Anspruch entstehe nicht erst bei Geltendmachung, sondern trete bei Vorliegen der Voraussetzungen in elektive Konkurrenz gegenüber dem Erfüllungs-Anspruch. Ein Schuld-Verhältnis in Form des Autoren-Vertrags habe vorgelegen. Auch eine Pflicht-Verletzung durch Nichtschreiben bei Fälligkeit sei gegeben. Es fehle jedoch eine Fristsetzung nach § 281 I 1. Diese sei nach § 281 II nur entbehrlich, wenn A die Erfüllung ernsthaft und endgültig verweigert habe. Dafür würden von der Rechtsprechung jedoch strenge Anforderungen gestellt; die einfache Schreib-Verweigerung durch A genüge dem nicht. Die Fristsetzung sei somit nicht entbehrlich. Mangels fruchtlos abgelaufener Frist stehe dem Lektor somit kein Anspruch auf Schadensersatz statt der Leistung nach §§ 280 I, III, 281 zu.

 

Frist

Dieser Anspruch entstehe nicht erst bei Geltendmachung, sondern trete bei Vorliegen der Voraussetzungen in elektive Konkurrenz gegenüber dem Erfüllungs-Anspruch. Ein Schuld-Verhältnis in Form des Autoren-Vertrags habe vorgelegen. Auch eine Pflicht-Verletzung durch Nichtschreiben bei Fälligkeit sei gegeben. Es fehle jedoch eine Fristsetzung nach § 281 I 1. Diese sei nach § 281 II nur entbehrlich, wenn A die Erfüllung ernsthaft und endgültig verweigert habe. Dafür würden von der Rechtsprechung jedoch strenge Anforderungen gestellt; die einfache Schreib-Verweigerung durch A genüge dem nicht. Die Fristsetzung sei somit nicht entbehrlich. Mangels fruchtlos abgelaufener Frist stehe dem Lektor somit kein Anspruch auf Schadensersatz statt der Leistung nach §§ 280 I, III, 281 zu.

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close