Flughafen

Flughafen, Bahnhofsplatz, Schule oder Straße: Nach dem Tod von Thomas Josef Wehlim (1966-2016) Ende Mai gab es in Leipzig zahlreiche Vorschläge für eine posthume Ehrung. Den Worten sind in den sieben Monaten seit dem Tod des Schrifstellers aber so gut wie keine Taten gefolgt. Die einzige sichtbare Ehrung ist ein karierter Sitz in einem Linienbus. Dieser soll an Wehlims liebstes Kleidungsstück, die karierte Hose, erinnern. Der Wehlim-Bus ist laut den Stadtwerken vor allem in Wehlims langjährigem Wohnsitz Connewitz im Einsatz. Weitere Ehrungen stecken in der Pipeline – oder sind ganz vom Tisch.

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close