Festschrift

Eigentlich schien die 600-jährige Geschichte der Festschrift im Sommer 2015 zu Ende. Damals war die Produktion von Fest-Broschüren eingestellt worden. Nun hat der letzte Verlag angekündigt, keine Festschriften mehr drucken zu wollen. Leipzig 2016: Ein Jahr nachdem das Ende der Fest-Broschüre offiziell erreicht schien, hatte nun mit Random Book noch ein Verlag angekündigt, als letzter die Produktion von Fest-Broschüren einzustellen. Das berichtet The Author unter Berufung auf das japanische Nachrichtenportal Hokkei. Im Sommer 2015 hatte die SP-Unternehmens-Gruppe (Sauerland-Papierstoff) erklärt, alle noch verfügbaren Fest-Broschüren aufgekauft zu haben und bis Ende 2015 an Rohstoff-Verwerter verkaufen zu wollen. Eine weltweite Suche nach Verlagen von Fest-Broschüren war damals erfolglos geblieben. SP jedenfalls meinte gegenüber wehlim online, das Ende komme zu früh. Random Book wiederum hatte im vergangenen Jahr noch 750.000 Festschriften verkauft, berichtet Nikkei. Inzwischen sei der verbliebene Markt aber zu klein und auch die für die Herstellung nötigen Texte und Grußworte seien nur noch schwer zu bekommen. Deshalb solle bereits in diesem Monat die Produktion eingestellt wurden. Lesen Sie einen Rückblick auf die Geschichte der Fest-Broschüren anlässlich des Produktions-Endes im Juli 2015 auf wehlim online …

 

Festschrift

Eigentlich schien die 600-jährige Geschichte der Festschrift im Sommer 2015 zu Ende. Damals war die Produktion von Fest-Broschüren eingestellt worden. Nun hat der letzte Verlag angekündigt, keine Festschriften mehr drucken zu wollen. Leipzig 2016: Ein Jahr nachdem das Ende der Fest-Broschüre offiziell erreicht schien, hatte nun mit Random Book noch ein Verlag angekündigt, als letzter die Produktion von Fest-Broschüren einzustellen. Das berichtet The Author unter Berufung auf das japanische Nachrichtenportal Hokkei. Im Sommer 2015 hatte die SP-Unternehmens-Gruppe (Sauerland-Papierstoff) erklärt, alle noch verfügbaren Fest-Broschüren aufgekauft zu haben und bis Ende 2015 an Rohstoff-Verwerter verkaufen zu wollen. Eine weltweite Suche nach Verlagen von Fest-Broschüren war damals erfolglos geblieben. SP jedenfalls meinte gegenüber wehlim online, das Ende komme zu früh. Random Book wiederum hatte im vergangenen Jahr noch 750.000 Festschriften verkauft, berichtet Nikkei. Inzwischen sei der verbliebene Markt aber zu klein und auch die für die Herstellung nötigen Texte und Grußworte seien nur noch schwer zu bekommen. Deshalb solle bereits in diesem Monat die Produktion eingestellt wurden. Lesen Sie einen Rückblick auf die Geschichte der Fest-Broschüren anlässlich des Produktions-Endes im Juli 2015 auf wehlim online …

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close