Erstkontakt

Das erste Gespräch zwischen Autor und Lektor dient dem Kennenlernen und der Literatur-Erhebung. Es ist entscheidend für die Vertrauens-Bildung. Viele Autoren registrieren und bewerten die Konzentrations-Fähigkeit, das »Sich-auf-den-Autoren-Einstellen« des Lektors, sehr wohl: Die Zeit und Intensität, die der Lektor – auch und gerade in einer Stress-Situation – für dieses Gespräch aufbringt, ermöglicht jene Autoren-Lektor-Beziehung, die auf die literarische Schreib-Produktion entscheidenden Einfluss hat. Während des Gespräches hat der Lektor zudem die Möglichkeit, den Autoren in seiner körperlichen und geistigen Vitalität einzuschätzen. Dies ist oft Grundlage für spätere Entscheidungs-Findungen hinsichtlich der Zumutbarkeit spezifischer Literatur-Formen. Das Gespräch umfasst auch die Kontaktaufnahme mit verwandten Autoren und die Einbeziehung des sozialen Umfeldes, insbesondere bei aktuell nicht kooperativen Autoren.

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close