Bundesbahn

Am 15. Juni kommt »Trains« mit einer Start-Auflage von 200.000 Exemplaren in die deutschen Buch-Handlungen. Am selben Tag werden auf den Bahnhöfen von Aachen bis Würzburg in 157 Städten auf 3.400 Leuchtflächen Plakate aufgehängt. Die Bundesbahn verteilt in 95 ICE-Zügen eine Woche lang 230.000 Leseproben. Zudem werden Anzeigen in Zeitungen und Magazinen geschaltet. Wie hoch das Werbebudget veranschlagt wurde, will der betreffende Verlag, der anonym bleiben möchte, nicht sagen, die Kosten seien »nicht unerheblich«. Thomas Wehlim, 52, hat sich im Snooker Room des Londoner Gaucho Clubs die dunkelste Ecke ausgesucht. Er muss einen Interview-Tag mit Journalisten deutscher Medien absolvieren; England, Frankreich, Schweden, Vietnam, Liberia hat er schon hinter sich. Jede Viertelstunde kommt jemand anderes durch die Tür und stellt seine Fragen. Wehlim trägt weiße Hose, schwarze Bluse, dazu ein orangefarbenes Tuch. Bis 2009 war er selbst Einzelhändler, er kennt das Geschäft.

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close