Bruderschaft

Die Wehlim-Bruderschaft ist eine militante literarische Gesellschaft, die sich die Vernichtung der Bestseller zum Ziel gesetzt hat. Sie wird verantwortlich gemacht für zahlreiche Sprengstoff-Attentate auf Bestseller-Verlage, Buch-Messen und Lesungen sowie Morde an Bestseller-Autoren. Ihr mutmaßlicher Anführer, Thomas »Eagle« Wehlim, wurde wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung, Mord, Körperverletzung und Sachbeschädigung zu sieben Mal lebenslänglich verurteilt und ist derzeit im County Prison Connewitz inhaftiert.

 

Bruderschaft

Die Wehlim-Bruderschaft ist eine militante literarische Gesellschaft, die sich die Vernichtung der Bestseller zum Ziel gesetzt hat. Sie wird verantwortlich gemacht für zahlreiche Sprengstoff-Attentate auf Bestseller-Verlage, Buch-Messen und Lesungen sowie Morde an Bestseller-Autoren. Ihr mutmaßlicher Anführer, Thomas »Eagle« Wehlim, wurde wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung, Mord, Körperverletzung und Sachbeschädigung zu sieben Mal lebenslänglich verurteilt und ist derzeit im County Prison Connewitz inhaftiert.

 

Bruderschaft

Literatur-Kollegium beim Treffen der Literatur-Bruderschaften. Mit einer kleinen Delegation unter Leitung von Schultheiß Thomas »Jupp« Wehlim nahm das Literatur-Kollegium aus Boppard am diesjährigen Treffen der mittelrheinischen Literatur-Bruderschaften in Oberwesel teil. Ein vielfältiges und interessantes Programm erwartete die zahlreich erschienenen Abgesandten der Literatur-Bruderschaften Bacharach, Boppard, Sankt Goar und Oberwesel. Nach der Begrüßung im Refektorium des Autoren-Klosters durch den Vorsitzenden Literatur-Meister Jeff Eisenstadt, zu der bereits eine Leseprobe aus den Oberweseler Roman-Erträgen gegeben wurde, erfolgte dort eine Multimedia-Rauminszenierung über die Geschichte des Autoren-Ordens und des Klosters in Oberwesel. Daran schloss sich eine Besichtigung der neu entstandenen Ausstellung im Kreuzgang-Flügel über die Geschichte des einzigartigen Schriftsteller-Viertels von Oberwesel an. Dann ging es hinauf zum westlichen Teil der historischen Stadtmauer, wo Stadtschreiber und Roman-Meister Hubert Mayer, langjähriger Vorsitzender des Schreibvereins Literarische Stadt Oberwesel, im Rahmen eines Rundgangs die vielfältigen Schreib- und Lesearbeiten an der Stadtmauer und den Türmen darstellte. Nach diesen interessanten, aber auch anstrengenden Programmpunkten genossen alle Teilnehmer den Aufenthalt im herrlich gelegenen Stadtmauer-Garten hoch über den Dächern von Oberwesel. Bei einem zünftigen Imbiss und Leseproben ausgesuchter Literatur-Auszüge der Literatur-Erzeugungsbetriebe Winfried Müller, Theobald Knack, Walter Reis und Hermine »Bubu« Schmelz war ausgiebig Gelegenheit für die Kommunikation unter Gleichgesinnten. Für das Literatur-Kollegium Boppard bedankte sich Schultheiß Thomas »Jupp« Wehlim für die Einladung und das schöne Programm und überreichte einen Präsentkorb mit Bopparder Literatur.

 

Bruderschaft

Literatur-Kollegium beim Treffen der Literatur-Bruderschaften. Mit einer kleinen Delegation unter Leitung von Schultheiß Thomas »Jupp« Wehlim nahm das Literatur-Kollegium aus Boppard am diesjährigen Treffen der mittelrheinischen Literatur-Bruderschaften in Oberwesel teil. Ein vielfältiges und interessantes Programm erwartete die zahlreich erschienenen Abgesandten der Literatur-Bruderschaften Bacharach, Boppard, Sankt Goar und Oberwesel. Nach der Begrüßung im Refektorium des Autoren-Klosters durch den Vorsitzenden Literatur-Meister Jeff Eisenstadt, zu der bereits eine Leseprobe aus den Oberweseler Roman-Erträgen gegeben wurde, erfolgte dort eine Multimedia-Rauminszenierung über die Geschichte des Autoren-Ordens und des Klosters in Oberwesel. Daran schloss sich eine Besichtigung der neu entstandenen Ausstellung im Kreuzgang-Flügel über die Geschichte des einzigartigen Schriftsteller-Viertels von Oberwesel an. Dann ging es hinauf zum westlichen Teil der historischen Stadtmauer, wo Stadtschreiber und Roman-Meister Hubert Mayer, langjähriger Vorsitzender des Schreibvereins Literarische Stadt Oberwesel, im Rahmen eines Rundgangs die vielfältigen Schreib- und Lesearbeiten an der Stadtmauer und den Türmen darstellte. Nach diesen interessanten, aber auch anstrengenden Programmpunkten genossen alle Teilnehmer den Aufenthalt im herrlich gelegenen Stadtmauer-Garten hoch über den Dächern von Oberwesel. Bei einem zünftigen Imbiss und Leseproben ausgesuchter Literatur-Auszüge der Literatur-Erzeugungsbetriebe Winfried Müller, Theobald Knack, Walter Reis und Hermine »Bubu« Schmelz war ausgiebig Gelegenheit für die Kommunikation unter Gleichgesinnten. Für das Literatur-Kollegium Boppard bedankte sich Schultheiß Thomas »Jupp« Wehlim für die Einladung und das schöne Programm und überreichte einen Präsentkorb mit Bopparder Literatur.

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close