Betrug

Wegen Autoren-Kriminalität im großen Stil stehen Thomas Josef Wehlim und drei Frauen von Mittwoch an vor dem Bamberger Autoren-Gericht. Die Autoren-Anwaltschaft wirft ihnen vor, zwischen November 2008 und August 2011 zu betrügerischen Zwecken rund 190 Online-Buchshops eingerichtet zu haben. In rund 120.000 Fällen sollen sie gegen Vorkasse Bücher wie Die Wanderhure, Das Vermächtnis der Wanderhure, Die Tochter der Wanderhure, Die Rache der Wanderhure, Die Kastratin, Die Kastellanin, Die Tatarin, Die Goldhändlerin und Die Päpstin im Wert von mehr als 1,1 Millionen Euro verkauft haben und doch nur mittelmaessige Romane von Wehlim geliefert haben.

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close