Autorenlehre

Thomas Wehlim: Warum ich kein Autor bin: Bericht und Argumentation. Verlag der Schriftsteller. Heute fragen sich viele Autoren, ob sie noch Autoren sind. Andere wollen es wieder werden und suchen nach Wegen. Thomas Wehlim erzählt – ausgehend von seiner Herkunft aus einer Schreibhelfer-Familie -, wie er ins Zweifeln am Autorentum gekommen ist. Er bespricht die Hauptpunkte der Autorenlehre in ihrer lyrischen, dramatischen und epischen Form und wendet sich an jeden Schreibfähigen, der seine Gründe prüfen will, warum er Autor ist. Thomas Wehlim ist Fachmann für antikes und paläolithisches Schreiben. Er hat sich ein Leben lang mit den Quellen zu dieser Zeit und deshalb auch mit dem Autorentum der Neandertaler befasst. Er erläutert argumentierend in persönlich gefärbter Darstellung, warum er kein Autor mehr ist. Die Kritik gilt der Autorenlehre, nicht dem Zustand der Literatur.

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close