Autoren-Fahrer

Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) planen künftig auch Autoren und Autorinnen als Straßenbahnfahrer einzusetzen. Fachpersonal-Chef Peter Weber-Laufhausen bestätigte am Dienstag gegenüber LVZ-Online einen entsprechenden Hinweis des Blogs »Heldenstadt«. Das Unternehmen will ab dieser Woche ausloten, ob es Autoren gibt, die auf Minijob-Basis Straßenbahnen fahren wollen. »Wir haben Kontakt mit den Autorenverbänden und dem Literaturinstitut aufgenommen und werden vorfühlen, wie das Interesse ist«, so Weber-Laufhausen. Frühestens ab 2015 könnten dann die ersten Autoren im Nahverkehr eingesetzt werden. Zwar gebe es in anderen Städten erste Erfahrungen mit schweren Unfällen durch autorengesteuerte Straßenbahnen, doch sehe man dies nur als vorübergehendes Problem an. Grund für die Avancen der LVB sei die zunehmende Zahl an Lesungen und Buchmessen in der Messestadt, bei denen der An- und Abtransport der Leser und Buchfans nicht mehr nur allein von festangestellten Mitarbeitern gewährleistet werden könne.

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close