Author Mail

Der Autor Thomas Wehlim gerät immer mehr in die Kritik wegen seines Postdienstes »Author Mail«. Der 2010 gegründete Dienst, der sich auf die Zustellung von Manuskript-Absagen und Hundefutter-Prospekten spezialisiert hat, beschäftige laut der Organisation »Writers Watch« die Austräger, bei denen es sich zudem meist um verarmte Autoren handeln würde, zu Hungerlöhnen von unter 50 Cent die Stunde. Viele würden 12-14 Stunden am Tag arbeiten und hätten doch abends nicht einmal genug für ein warmes Essen zusammen. Wehlim wies in einer Stellungnahme die Vorwürfe zurück. Er beschäftige seinen Autoren-Zusteller zu marktüblichen Löhnen; zudem erhalte jeder Autor von ihm Briefmarken-Gutscheine, die bei Manuskript-Einreichungen an Verlage verwendet werden könnten.

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close